Christbaumkugel

Rechtzeitig fertigstellt werden konnte zu diesen Festtagen ein Handarbeitsobjekt, das ich schon ein Jahr zuvor ausgeguckt hatte. Auf einem russischen Blog fanden sich gehäkelte Christbaumkugeln, die mich in ihrem filigranen Aussehen so sehr ansprachen, dass ich sie unbedingt ausprobieren wollte.

Natürlich musste modifiziert werden, weil die vorhandene Wollstärke sicher nicht den Vorgaben entsprach. So probierte ich ein wenig herum und brachte dies heraus:

Kugel1

Der in der Kugel aufgeblasene Luftballon, der die Form sichern sollte, verlor allerdings über Nacht an Stand.

Kugel2

Trotzdem kann man Form und Vorhaben gut erkennen.

Kugel3

Nachdem Wäschestärke besorgt war, wurde ein neuer Luftballon in die Häkelkugel gesteckt und aufgeblasen. In die Flüssigkeit getaucht (in großer Kaffeetasse oder kleiner Tupperdose) , wurde sie mit der Teekanne beschwert, damit sie nicht herausploppen konnte.

Kugel4

Und rechtzeitig zum Fest wurde das Modell fertig.

Auch diesem Eintrag haftet noch ein Hauch von Aktualität an, denn die Inspiration kam von hier  und das russische Weihnachtsfest wird erst am 7. Januar begangen.

***

спасиба за инспиратион